Emblem der VSG


Hallo Besucher
59582
Herzlich willkommen



Trainings­zeiten und Halle

Immer Mittwochs

von 20 - 22 Uhr

außer in

den Urlaubszeiten

in der Turnhalle

der Schanzschule

Pforzheim, Habsburger Str.11


Amazon Smile Banner

Weden Sie Sponsor durch Ihren Einkauf über smile-amazon



Flyer zum Downloaden

Flyer der VSG

Wenn Ihnen die Homepage gefällt hinterlassen Sie bitte einen Einrag in unserem Gästebuch

Gästebuch der VSG

Zertifizierte Behinderten­sportgruppe



Zertifizierung



Bitte unterstützen Sie unsere Sponsoren


Spender 2019


Schleiferei Kaiser

Spender 2018


Schleiferei Kaiser

C. Machtolf

Gasthaus Lamm

Volksbank Pforzheim

Spender 2017


schleiferei Kaiser

Firma Sigrist

Bachs Maschinen

Sanitaetshaus Heintz

Gasthaus Lamm

Elektro Kroener

Spender 2016


schleiferei Kaiser

Firma Rutronik

Firma Matratzen Osswald

Sanitaetshaus Heintz

Herr Gerhard Becker

Firma Tino Hoffmann

Spender 2015


FZL Lemke

schleiferei Kaiser

Firma Matratzen Osswald

Sanitaetshaus Heintz

Sparkasse PF Calw

Firma Rutronik

Herr Gerhard Becker

Firma Kotschner

Landratsamt Enzkreis

volksbank Pforzheim


Gold und Bronze für die Sitzballer/innen des Landesverbandes Baden

Bericht zum Länderpokal 2017 von Jutta Gilsdorf


Zwenkau, 27.10.2017

Mit einem bravourösen Doppelerfolg endete am 09.09.17 in Zwenkau/Sachsen der 12. Länderpokal der Damen und der 35. der Herren im Sitzball für die Badner/innen: Das Team der VSG Pforzheim gewann souverän die Goldmedaille - die Spielerinnen der SG Karlsruhe-Bühl erkämpften für ihren Landesverband Bronze. Bei den Damen stellten die Landesverbände Niedersachsen, Rheinland-Pfalz, Baden und Sachsen je eine Mannschaft. Das Turnier wurde diesmal in einer Doppel-Runde mit sechs Spielen im Wechsel mit den Herren ausgetragen. Die Hinrunde am Samstagmorgen startete gleich mit anspruchsvollen Partien. Im Auftakt­spiel gegen überraschend starke Damen aus Sachsen waren die Badnerinnen mit 17:25 deutlich unterlegen und erhielten gleich einen Dämpfer. Die Deutschen Meisterinnen aus Rheinland-Pfalz bezwangen sie im zweiten Spiel mit 20:15 und waren guter Dinge für das folgende Match gegen Niedersachsen. Leider lief dieses gar nicht wie geplant und die Frauen mussten mit 10:24 wiederum eine empfindliche Niederlage einstecken. In der Rückrunde am Nachmittag änderten die Badner Damen ihre Strategie und besiegten Niedersachsen mit 20:16. Das zurückgewonnene Selbstbewusstsein verhalf danach zum 23:12-Erfolg gegen die Frauen aus Rheinland-Pfalz. Das letzte Spiel gegen das Team aus Sachsen wollten sie nun unbedingt für sich entscheiden. Sie lagen eineinhalb Minuten vor Ende mit vier Treffern vorne, büßten dann aber doch noch Punkte ein, und die spannendste Begegnung des Tages endete nach tollem sportlichem Einsatz und beherztem Kampf mit einem 20:20-Unentschieden. Der Jubel war riesig, hatte sich die Mannschaft aus Baden doch eindrucksvoll als starker Gegner für die Zukunft zurückgemeldet und sich mit Platz drei die Bronzemedaille gesichert.


Damenmannschaft
des LV Baden
Sarah, Joyce, Karina, Friederike, Jutta, Ingrid und Sieglinde

Herzlichen Glückwunsch allen Spielerinnen für den tollen Einsatz und die guten sportlichen Leistungen!

Bei den Herren stellten die Landesverbände Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden, Sachsen und Nordrhein-Westfalen je eine Mannschaft. Auch ihr Turnier wurde in einer Doppelrunde mit acht Spielen am Vor- und Nachmittag ausgetragen. Auftakt der Vorrunde am Samstagmorgen war das Spiel gegen Hessen, das die Mannschaft der VSG Pforzheim souverän mit 32:16 gewann. Es folgten die Partien gegen NRW (24:21), Rheinland-Pfalz (27:24) und Sachsen (30:27), die die Männer mit jeweils drei Punkten Unterschied für sich entschieden. In der Rückrunde am Nachmittag traten die Badner Herren noch stärker auf. Sie siegten wiederum gegen Hessen (25:20) und - noch klarer - gegen NRW (30:22) und Rheinland-Pfalz (27:21). Die letzte und entscheidende Partie gegen Sachsen um den Gesamtsieg war ein reiner Nervenkrieg. Es ging immer um einen Punkt hin und her und am Ende mussten sich die Männer aus Baden mit 30:32 Treffern geschlagen geben. Da sie in der Hinrunde aber mit drei Punkten gewonnen hatten, lagen sie zum Schluss bei gleichem Punktestand mit +1 Treffer vorne und sicherten sich damit die Goldmedaille. Die Freude über ihren ersten Platz war groß und alle konnten zu Recht stolz auf ihre tolle Leistung sein.

LP Herrenmannschaft.jpg

Dominik, Mike, Marcel, Kim,Andreas, Arno und Kurt

Herzlichen Glückwunsch allen Spielern für den tollen Einsatz und die hervorragenden sportlichen Leistungen!


20170909_lp_siegerehrung_herren.jpg

Ergebnisse der Herren


Tebelle Tebelle Tebelle Tebelle Tebelle

Ergebnisse der Damen


Tebelle Tebelle Tebelle Tebelle Tebelle

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *


hier geht es zum Länderpokal 2016


hier geht es zum Länderpokal 2015