Emblem der VSG


Hallo Besucher
59577
Herzlich willkommen



Trainings­zeiten und Halle

Immer Mittwochs

von 20 - 22 Uhr

außer in

den Urlaubszeiten

in der Turnhalle

der Schanzschule

Pforzheim, Habsburger Str.11


Amazon Smile Banner

Weden Sie Sponsor durch Ihren Einkauf über smile-amazon



Flyer zum Downloaden

Flyer der VSG

Wenn Ihnen die Homepage gefällt hinterlassen Sie bitte einen Einrag in unserem Gästebuch

Gästebuch der VSG

Zertifizierte Behinderten­sportgruppe



Zertifizierung



Bitte unterstützen Sie unsere Sponsoren


Spender 2019


Schleiferei Kaiser

Spender 2018


Schleiferei Kaiser

C. Machtolf

Gasthaus Lamm

Volksbank Pforzheim

Spender 2017


schleiferei Kaiser

Firma Sigrist

Bachs Maschinen

Sanitaetshaus Heintz

Gasthaus Lamm

Elektro Kroener

Spender 2016


schleiferei Kaiser

Firma Rutronik

Firma Matratzen Osswald

Sanitaetshaus Heintz

Herr Gerhard Becker

Firma Tino Hoffmann

Spender 2015


FZL Lemke

schleiferei Kaiser

Firma Matratzen Osswald

Sanitaetshaus Heintz

Sparkasse PF Calw

Firma Rutronik

Herr Gerhard Becker

Firma Kotschner

Landratsamt Enzkreis

volksbank Pforzheim


Banner 2. Worldcup

2. Worldcup 2008 in Ruanda/Afrika


Kigali, im November 2008

Nach dem großen Erfolg des 1. Worldcups im Sitzball 2006 hat der Ruandische Behindertensportverband zum 2. Worldcup im Sitzball eingeladen. Die VSG Pforzheim als Vizeweltmeister 2006 hat auch in diesem Jahr vor, der Einladung Folge zu leisten. Nach unseren nationalen und europäischen Erfolgen in den vergangenen Jahren wäre der Weltmeistertitel die Krönung in unserer 57jährigen Vereinsgeschichte.


Da wir die Teilnahme und Reisekosten ausschließlich durch Eigenmittel finanzieren müssen, sind wir auch in diesem Jahr hauptsächlich auf die Spenden unserer Sponsoren angewiesen. Wenn Sie uns mit einem Geldbetrag unterstützen, werden wir Sie auf dieser Seite in die Liste unserer Sponsoren aufnehmen und einen Link auf Ihre Internetpräsenz anbringen.

eroeffnungsfeier

In der kommenden Woche startet die Mannschaft der VSG Pforzheim nach Ruanda / Afrika. Wir werden uns dort mit den Spielern Kurt K. (Mannschaftsführer), Marco A., Marcel A., Imanuel G., Günter S., Katja M. und Willi G. in einigen Trainingsspielen auf den Klimawechsel einstellen und uns an die dortigen Spiel- und Platzverhältnisse gewöhnen. Wie uns bereits vom ersten Worldcup in Kigali bekannt ist, sind die afrikanischen Verhältnisse nicht mit denen in Europa zu vergleichen. So hatten wir damals im kleinen Amahoro Stadion in Kigali ganz gewaltig mit dem Wind zu kämpfen. Obwohl das Stadion überdacht war, so hatten damals Fenster gänzlich gefehlt und wenn gerade mal wieder Regen angesagt war, dann hat es im Stadion dermaßen gezogen, dass die Leine zwischen den Spielfeldern teilweise bis zu 10 cm vom Wind gebogen wurde und der Ball beim Anspiel mehrere Meter weggetragen wurde. Da jetzt wieder die Regenzeit in Afrika einsetzt muß auch diese Mal mit ähnlichen Bedingungen gerechnet werden. Auch die dortigen Bodenverhältnisse sind nicht mit den unseren zu vergleichen. Spielt man bei uns auf PVC- oder Parkettböden, so gab es dort damals einen klebrigen kautschukartigen Bodenbelag, auf dem ein Rutschen schlicht weg nicht möglich war.


zeremonie

Am 2. Worldcup werden folgende Teams um den Titel der Worldcup-Siegers 2008 kämpfen. Die Nationalteams aus Ruanda (3. und 5. Platz 2006), die Nationalmannschaft aus Burundi (7. Platz 2006), das Nationalteam aus Uganda (6. Platz 2006) und auch erstmals die Nationalmannschaft aus der Demokratischen Republik Kongo. Aus Europa reisen die Nationalmannschaft der Schweiz (4. Platz 2006), sowie der 1. Worlcupsieger und Titelverteidiger, die SG Emmelshausen/Bad Kreuznach und die VSG Pforzheim (2. Platz 2006) an. Da davon auszugehen ist, dass die Gastgeber aus Ruanda auch dieses Jahr mit 2 Mannschaften antreten, werden somit mindestens 8 Teams um den Titel des Worldcup-Siegers 2008 kämpfen. Näheres werden wir erst nach Rückkehr der Teilnehmer auf dieser Seite erfahren.


Einen großen Erfolg verzeichnete unser jüngster Teilnehmer, Marcel Augenstein, der von der Jury als bester Abwehrspieler des gesamten Turniers gekürt wurde.
Im kleinen Finale spielte die Mannschaft aus der Schweiz gegen die Gastgeber aus Ruanda. Die Gastgeber spielten Anfangs groß auf, so dass ein klarer Vorsprung bestand, doch kurz vor Schluss lagen bei den Gastgebern die Nerven blank, so dass sie mehrere Fehler in Folge machten. Kurz vor dem Abpfiff stand es dann 22:21 für Ruanda und die Schweiz hatte Anspiel. Das Pech lag hier bei den Schweizern, die dieses Anspiel nicht verwerten konnten und somit der Mannschaft aus Ruanda unterlagen.


Bereits wie vor 2 Jahren konnte die Mannschaft aus der Goldstadt wieder den Titel des Vizemeisters erringen. Trotz einer knappen Niederlage gegen die Nationalmannschaft aus Ruanda am 2.Spieltag konnte die VSG laut Reglement durch das bessere Trefferverhältnis sich für das Endspiel qualifizieren. Doch bereits wie bei den diesjahrigen Deutschen Meisterschaften konnten wir auch in Afrika nicht gegen die Mannschaft aus Rheinland-Pfalz gewinnen, so dass wir wieder als 2. Sieger vom Platz mussten.



siegerehrung
Bild von der Siegerehrung

Spielplan und Tabelle des Worldcup 2008


Team - Team Points Score
Ruanda A - Ruanda B 2 : 0 24 : 22
BSG Emmelshausen - VSG Pforzheim 2 : 0 32:20
DR Congo - Switzerland 0 : 2 14: 32
Uganda - Burundi 0 : 2 16: 26
Ruanda B - BSG Emmelshausen 0 : 2 20: 34
Ruanda A - VSG Pforzheim 2 : 0 24: 23
DR Congo - Burundi 0 : 2 21:32
Switzerland - Uganda 2 : 0 28: 16
Ruanda A - BSG Emmelshausen 0: 2 19: 36
Ruanda B - VSG Pforzheim 0 : 2 20:26
Switzerland - Burundi 2 : 0 28: 19
DR Congo - Uganda 0:2 16:33
VSG Pforzheim - Switzerland 2:0 21 :16
BSG Emmelshausen - Uganda 2:0 31:18
Ruanda B - DR Congo 2 : 0 28: 13
Ruanda A - Burundi 2:0 31: 23
Ruanda B - Burundi 2: 0 23:21
VSG Pforzheim - Uganda 2:0 28:11
Ruanda A - Switzerland 0:2 21:22
BSG Emmelshausen - DR Congo 2 : 0 37: 10
VSG Pforzheim - Burundi 2:0 36: 14
Ruanda B - Uganda 2 :0 29 : 21
Ruanda A - DR Congo 2:0 31:21
BSG Emmelshausen - Switzerland 2:0 29: 18
Ruanda A - Uganda 2:0 32:13
Ruanda B - Switzerland 0: 2 16: 21
BSG Emmelshausen - Burundi 2: 0 33:21
VSG Pforzheim - DR Congo 2:0 32:16

Classment Team Points : Points Score : Score +/-
1 BSG Emmelshausen 14 - 0 232 - 126 106
2 VSG Pforzheim 10 - 4 186 - 133 53
3 Switzerland 10 - 4 165 - 136 29
4 Ruanda A 10 : 4 182 : 160 22
5 Ruanda B 6 - 8 158 - 160 -2
6 Burundi 4 - 10 156 - 188 -32
7 Uganda 2 - 12 128 - 190 -62
8 DR Congo 0 - 14 111 - 225 -114

Games for 3rd Place
Switzerland - Rwanda A 0 - 2 21 - 23 2

Final
Emmelshausen - Pforzheim 2 - 0 27 - 21 6

* * * * * * * * * * * * * * * * * * *

Hier geht es zum 4. Worldcup 2013

20131000_banner 4. Worldcup

Hier geht es zum 3. Worldcup 2010

Banner 3. Worldcup

Hier geht es zum 1. Worldcup 2006

Banner 1. Worldcup